Galerie argus Fotokunst Berlin, 2010

SUCHE, SEELE, SUCHE
Weggehen und nicht ankommen.
Bilder machen, um sich zu erinnern, wie etwas gewesen ist.

Sehnsuchtsbilder. Die Suche nach Ausbruch, Licht, lange vermisster Exotik.
Gleichzeitig aber auch nach Behaustsein und Vertrautheit.
Trugbilder, Suggestionen, Wunschbilder. Den inneren Bildern nahekommen,
dem Anspruch auf Subjektivität.

Dazwischen immer die Wirklichkeit.

Und am Fenster – am Fenster zogen hinter der Scheibe die Scherben einer Welt vorbei, die zu Bruch
gegangen war, fortwährend auf der Flucht, zerstückelt in unzählige Bilder von der Kürze eines Augenblicks
und weggerissen von einer unsichtbaren Kraft.
Alessandro Baricco "Land aus Glas"


In meinem Kopf gibt es - ebenso wie in meinem Regal - eine klare Trennlinie
zwischen Bildern Ost und Bildern West.
Die Ausstellung ist ein Versuch, diese Schranke im imaginären Museum
einzureißen, einen neuen Kontext zu schaffen.

Ob im Süden oder Norden / nirgends bist du froh geworden.
Suche, Seele, suche!
Such nur, kannst doch nichts finden / siehst nur das Glück von hinten,
Fluche, Seele, fluche! ....
Ob im Osten oder Westen / wo man ist, ist´s nie am besten ....
Freiheit, Freibier und Frieden / sind dir, Seele, doch nicht beschieden
Fluche, Seele, fluche!
Songtext von Gerulf Pannach (1948-98)





























< nach oben